Herzlich Willkommen auf Büchermeer! Dieser Blog existiert seit Oktober 2014 und wird seitdem manchmal mehr und manchmal weniger intensiv - aber immer mit viel Liebe - geführt! Ich bin Julia - 21 Jahre alt und vor zwei Jahren auf der Reise durch die Eskarpaden des Bildungssystems in Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel an der Ostsee gelandet. Während meinen Busfahrten zur Uni (und wieder zurück nach Hause) begleiten mich das gedruckte und digitale Wort fast immer. Auf meinem Blog versuche ich, durch Rezensionen regelmäßig über meine Leseerfahrungen zu berichten. Du willst mehr von mir erfahren? Kein Problem! Dann klicke doch einfach hier! Ach ja: man findet mich übrigens auch auf Instagram, wo es allerhand zu sehen gibt. ;)

Neuzugänge 12/14


Der letzte Tag des Jahres 2014! Der 31. Dezember - und es ist pünktlich Zeit für meine Neuzugänge aus diesem Monat. Insgesamt 38 Bücher durften diesen Monat bei mir einziehen, allerdings werde ich die Neuzugänge aus meiner Rebuy-Bestellung hier nicht aufführen - aufmerksame Leser kennen diese immerhin schon. Außerdem würde das jeden Rahmen sprengen, daher müsst ihr nun erst einmal mit diesen Vorlieb nehmen. Reicht ja auch!


Eventuell ist meine Liste diesen Monat etwas lang - aber 1) war Weihnachten und 2) hatte ich Geburtstag. Dazu kommt, dass ich die wenigsten Bücher neugekauft habe, viele sind ertauscht oder wurden mir eben, na ja, geschenkt. Das tröstet eventuell über den wachsenden SuB hinweg! Habe die Bücher auf den Bildern mal wieder willkürlich angeordnet. :) Hier gibt es folgende zu sehen: Hope Forever von Colleen Hoover (dtv), auf das ich mich unendlich freue! Love Letters to the Dead (Farrar Straus & Giroux) von Ava Dellaira war schon ewig auf meiner Wunschliste & seit langem mal wieder ein englisches Buch, das ich mir bewusst gekauft habe. Bienensterben von Lisa O'Donnell (Dumont) hat mich schon bei den zahllosen Verlosungen am Welttag des Buches begeistert - und schlussendlich seht ihr hier Der Joker von Markus Zusak, der mich mit der Bücherdiebin absolut in seinen Bann gezogen hat.

Ich kann überhaupt nicht ausdrücken, wie sehr ich in diese Bücher verliebt bin. Die Wölfe von Mercy Falls habe ich bereits gelesen, und das an einem Stück weg. Meiner Meinung nach wirklich eine der besten Neuanschaffungen, die ich machen konnte. Alle drei habe ich ertauscht und sie sind wie neu. Nun stehen sie in meinem Regal meiner Lieblingsbücher und werden von mir bewundert. Sie sind toll! Erschienen sind diese drei bei Script5 und geschrieben wurden sie bekannterweise von Maggie Stiefvater.

Außerdem zu mir gefunden haben die folgenden Schönheiten: Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb von Clara Furniss (Hanser), das quasi neu ist (habe es ertauscht). Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe von A. J. Betts (Fischer) habe ich mir zu meinem Geburtstag gegönnt, irgendwie habe ich ja eine Schwäche für Liebesgeschichten, die nicht ganz so gut laufen - und da ich Das Schicksal ist ein mieser Verräter liebe, musste dieses Buch einfach in meine Hände geraten - habe auch auf verschiedenen Blogs nur gutes dazu gelesen, also hey, wieso nicht? Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie (Berlin Verlag) von Lauren Oliver ist einfach nur ein typisches Jugendbuch. Stand schon ewig auf meiner Liste und endlich darf ich es auch lesen. Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone von Mark Haddon (cbt) wollte ich schon zu Schulzeiten lesen und endlich klappt es.

Hier warten mal wieder lauter Spontan-Tauschbücher auf euch/mich und ein Weihnachtsgeschenk von einer sehr lieben Freundin <3 Bei letzterem handelt es sich um Hummeln im Herzen von Petra Hülsmann (Bastei Lübbe), oh Gott, dieses Cover ist einfach so wunderbar niedlich. Ohne mich kannst du nicht leben (Loewe) von Heike Schwandt ist ein Jugendthriller, auf den ich schon ziemlich gespannt bin. Thriller sind ja nicht so mein Genre, Jugendbücher dafür sehr, weshalb ich Bücher aus diesem Genre immer entweder super gut oder eher mau finde. Der Geschmack von Wasser der finnischen Autorin Emmi Itäranta (dtv) wurde mir von jemandem auf Buechertreff empfohlen, als ich nach Dystopien ohne nervige Liebesgeschichte fragte. Ich lasse mich überraschen. Sannah und Ham von Lucy Ivison und Tom Ellen (Chicken House) ist ein typischer Jugendroman und ich bin so unglaublich gespannt darauf! Irgendwie würde ich am liebsten alle Neuzugänge auf einmal lesen.

Endlich kommt dieser Post zu einem Ende.. mensch, diesen Monat schäme ich mich irgendwie für meine Masse an neuen Büchern xD Weil ich sonst ja auch immer mecker, dass ich eigentlich kaum noch Platz für Bücher habe! Ist ja auch wirklich so. Mittlerweile stapeln sie sich in freigeräumten Fächern meines Schreibtischs. Das ist ja fast wie Käfighaltung! Irgendwie eklig. :( Aber na ja, gut, weiter im Text. Bei meinem Weihnachtseinkauf habe ich außerdem noch Ich blogg dich weg (Loewe) von Agnes Hammer entdeckt.. weil.. es noch in mein Budget passte. Homer und Ich von Gwen Cooper (mvg) hat mich während des Klappentexts angesprochen, denn ich bin ein kleiner Katzennarr und weiß, wie es ist, wenn ein kleiner Fellball einen zum Dosenöffner ernennt. Und um es abzukürzen: Es wird keine Helden geben von Anna Seidl (Oetinger), Die letzten Tage von Rabbit Hayes (Rowohlt), geschrieben von Anna McPartlin und schlussendlich auch Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg (cbt) sind Leseexemplare, die ich neu auf Tauschticket ertauscht habe.. auf der einen Seite finde ich es schade, dass Blogger ihre Bücher ungelesen weggeben, anstatt sie anderen Bloggern (das war bei mir ja nun nur Glück) zu überlassen oder sie den Verlagen zurückzuschicken.. auf der anderen Seite freue ich mich natürlich auch darüber, dass ich sie preisgünstig erhalten kann.

Kommentare:

  1. Tolle Bücher<3 Das Blubbern von Glück ist wirklich klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne neue Bücher sind da bei dir eingezogen! Ich wünsche dir schöne Lesestunden und bin auf deine Rezis dazu gespannt. Lg Petra www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Hui, das ist ja ein ganzer Haufen Neuzugänge :D Ich bin ein bisschen neidisch ;)
    "Love letters to the Dead" steht auch schon auf meiner Wunschliste, ebenso wie die Mercy-Falls-Bücher. Dafür, dass ich 2013 von "Rot wie das Meer" so begeistert war, ist es eigentlich schon fast peinlich, dass ich es immer noch nicht geschafft habe, ein weiteres Stiefvater-Buch zu lesen :D
    Den "Joker" habe ich schon gelesen, kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Ich mochte das Buch unglaublich gern ♥

    Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Lesespaß :D
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen